TRAGEN  HOME

Der Grund zum Tragen
(Vielleicht weinen Babys deshalb?)

Menschen gibt es ja schon seit ca. 3 Millionen Jahren. Ackerbau und Viehzucht betreiben sie aber erst seit ca. 10 000 bis 15 000 Jahren (was für ein Unterschied!). Erst seit dieser Zeit waren die Mütter in der Lage, ihre Kinder abzulegen. In den Millionen Jahren vorher sind sie umhergezogen und haben ihre Kinder mit sich getragen. Deshalb sind Kinder noch heute sowohl physisch als auch psychisch darauf ausgerichtet getragen zu werden. Sie wissen ja nichts von der Veränderung im Leben ihrer menschlichen Eltern, 10 000 Jahre sind wohl einfach zu kurz.

Die Kinder kommen noch immer mit der Erwartung auf die Welt, am Körper der Mutter getragen zu werden. Sie brauchen den Körperkontakt, die aufrechte Haltung, den Duft der Mutter und die Bewegung, die Lageveränderung, das Auf und Ab, ab und zu ein bisschen trinken... (schön zu lesen bei Jane Liedloff: "Auf der Suche nach dem verlorenen Glück").

Die Menschen haben alle möglichen Erfindungen gemacht, um sich die Kinder "vom Hals zu schaffen" und das zu ersetzen, was die Kinder erwarten und brauchen. Das reicht von Kinderwagen über Schaukelwiegen, Schnuller, Fläschchen bis hin zu Teddys mit Herzschlag.

Aber manche Kinder lassen sich eben nichts vormachen und wollen das Wahre und Echte, und das fordern sie mit lautem Geschrei auch ein, damit es ihnen wieder gut geht.

Manche Orthopäden gehen davon aus, dass Babys beim langen Liegen auf einer flachen Unterlage auch Schmerzen empfinden können, weil sie ja mit einem Rundrücken auf die Welt kommen und dieser sich erst innerhalb eines Jahres zur "Endform" hin entwickelt. Im Bettchen/Kiwa können sie aber nicht in der Haltung liegen, wie sie es nötig hätten (Anhock-Spreiz-Haltung mir rundem Rücken).

Das Liegen der Babys soll auch für Mittelohrentzündungen verantwortlich sein (nachzulesen hier:

Tragen schützt vor Schwerhörigkeit).

Möglicherweise wird alles gut, wenn du dich darauf einlässt, dass dein Baby so ein kluges Kind ist und es regelmäßig im Tuch trägst, auf dem Bauch, auf dem Rücken oder auf der Hüfte. Vielleicht nimmt es dann auch wegen der aufrechten Haltung besser zu, weil es einfach mit der Verdauung besser klappt.

 

Sibylle